Sicheres Grillen

Manche Grillparty endet mit einem Unglück wenn mit offenem Feuer leichtsinnig umgegangen wird. Falscher Umgang mit Brennstoffen kann schnell lebensgefährlich werden!

 

Zu Ihrem Schutz gibt die Freiwillige Feuerwehr Gröbming folgende Hinweise:

 

Wählen Sie einen Ort im Freien an dem die Wärmestrahlung ungehindert abziehen kann! Balkone oder Plätze mit Holzdecken bzw. -fußböden, vor Fenstern, neben Zelten, in Carports oder in Schuppen sind ungeeignet!

 

Stellen Sie den Grill auf eine feste und ebene Fläche! Bei der Verwendung von Unterlegmaterial achten Sie darauf, dass die Beine des Grills nicht abrutschen können!

 

Die Menge der Grillkohle muss der Größe des Gerätes entsprechen, so dass keine Kohlestücke herausfallen können!

 

Bevor Sie einen Gasgrill verwenden, überprüfen Sie zuerst die Anschlüsse und achten Sie darauf, dass die Gasflaschen nicht der Hitzestrahlung des Grills ausgesetzt sind!

 

Entzünden Sie die Kohle niemals mit Benzin oder Spiritus! Dabei kann es zu einer explosionsartigen Ausbreitung des Feuers und in der Folge zu schwerwiegenden Verbrennungen führen! Geeignete Grillanzünder erhalten Sie zB in Super-, Baustoff– oder Drogeriemärkten!

 

Die Grillbediener sollten darauf achten, dass ihre Kleidungsstücke keine Kunststofffasern beinhalten! Diese können bei Annäherung einer Wärmequelle schmelzen und Verletzungen verursachen!

 

Lassen Sie den Grill niemals unbeaufsichtigt und achten Sie besonders auf in der Nähe spielende Kinder!

 

Benutzen Sie zum Wenden der Grillstücke geeignete Gabeln oder Zangen und Fettauffangschalen!

 

Nach der Verwendung löschen Sie das Feuer ab und stellen Sie den Grill an eine sichere Stelle um die Kohle vollständig auskühlen zu lassen! Erst danach Entsorgen Sie die restliche Kohle bzw. Asche

in einen unbrennbaren Behälter, z.B. einen Blecheimer!

 

Halten Sie ein geeignetes Löschgerät (z.B. einen gefüllten Gartenschlauch) bereit und achten Sie darauf, dass Zufahrtswege für die Einsatzfahrzeuge frei bleiben und nicht, z.B. durch parkende Fahrzeuge, versperrt werden.

 

Kühlen Sie etwaige Verbrennungen sofort mit Wasser. Lassen Sie die Finger von so genannten Hausmitteln wie z.B. Mehl, sie stören die Heilung und führen zu schlimmen Narben. Bei größeren

Verbrennungen alarmieren Sie sofort den Rettungsdienst.

 

Sollte das Feuer außer Kontrolle geraten bzw. es zu einem Unfall kommen, alarmieren Sie unverzüglich Feuerwehr und Rettungsdienst über:

 

FEUERWEHR-NOTRUF 122

RETTUNGSDIENST-NOTRUF 144

 

Geben Sie an:

 

Wer spricht?

Was ist passiert?

Wo wird die Feuerwehr gebraucht (Adresse, Anfahrt)?

Wie sind die genauen Umstände (Worauf hat der Brand übergegriffen, usw.)?

 

Sprechen Sie langsam und deutlich!

 

Verlassen Sie sich nie darauf, dass bereits andere die Feuerwehr verständigt haben!

 

Leisten Sie sofort Erste Hilfe!

ZAMG-Wetterwarnungen
ALDIS mobile Gewitterkarte für Steiermark

Druckversion Druckversion | Sitemap

© Feuerwehr Gröbming, Horstigstrasse 122, 8962 Gröbming,

Telefon/Fax +43 3685 23010,

E-Mail: kdo.023@bfvli.steiermark.at