Brandalarm in den frühen Ostersamstag-Stunden

Sirenenalarm am 15.04. um 03:31 Uhr:

 

Insgesamt 7 Feuerwehren des Abschnittes Gröbming wurden in den frühen Morgenstunden zu einem vermeintlichen Großbrand in der Kleinsölk alarmiert.

 

Wenige Minuten nach dem Aufheulen der Sirenen fanden sich insgesamt 16 Mann der Feuerwehr Gröbming einsatzbereit im Rüsthaus ein.

 

Kurz vor Ausrücken der Fahrzeuge wurde jedoch durch die ortszuständige Feuerwehr Stein a.d. Enns Entwarnung gegeben, dass es sich bei dem Brandobjekt lediglich um ein vermutlich mutwillig entzündetes Osterfeuer handle.

Somit konnten die Kameraden kurz vor 04:00 Uhr nach Hause zurückkehren.

 

Im Namen aller Feuerwehren wollen wir daran erinnern, dass das unbefugte und unbeaufsichtigte Entzünden von Osterfeuer-Haufen nicht nur eine Belastung für die fehlalarmierten, ehrenamtlichen Helfer, sondern auch eine erhebliche Gefahr darstellen. Daher ist dringend von solchen "Späßen" abzuraten! 

 

Alarmiert waren:

FF Gröbming mit 16 Mann

FF Mitterberg

FF Mössna - St.Nikolai

FF Niederöblarn

FF Öblarn

FF Pruggern

FF Stein/ Enns

 

Text: FF Gröbming

Bild: © Christoph Graif

ZAMG-Wetterwarnungen
ALDIS mobile Gewitterkarte für Steiermark
Druckversion Druckversion | Sitemap

© Feuerwehr Gröbming, Horstigstrasse 122, 8962 Gröbming,

Telefon/Fax +43 3685 23010,

E-Mail: kdo.023@bfvli.steiermark.at