Fahrzeugbergung am Stoderzinken

Sirenenalarm für die Feuerwehr Gröbming am 21.01. um 13:26 Uhr:

 

Bei tief winterlichen Fahrverhältnissen kam ein eimheimischer Fahrzeuglenker aufgrund eines Ausweichmanövers bergab von der schlecht erkennbaren Fahrbahn ab und brach mit den rechten Reifen im weichen Neuschnee ein. Da es ihm nicht mehr möglich war, sich selbst zu befreien, wurde die FF Gröbming alarmiert. 

Bei der Anfahrt wurde von uns telefonisch die ortszuständige Feuerwehr Gröbming-Winkl informiert, eine Alarmierung dieser war in gegenseitiger Übereinkunft nicht notwendig. 

 

An der Einsatzstelle galt es, den PKW mittels Kran und Hebebändern des WLF-K zu sichern und anschließend durch den Greifzug auf die Fahrbahn zurückzuziehen. Hierbei war es eine besondere Herausforderung, den Greifzug zu befestigen, da hierfür bis zu 2 Meter Hohe Schneewände erklommen werden mussten. 

 

Dank der guten Zusammenarbeit unserer eingespielten Mannschaft wurde das Fahrzeug ohne Schäden auf die Fahrbahn verbracht und war danach wieder vollkommen fahrtüchtig.

So konnten wir nach ca. 1 Stunde wieder ins Rüsthaus einrücken.

 

Eingesetzt waren:

FF Gröbming mit WLF-K und LFB-A sowie 10 Mann

ZAMG-Wetterwarnungen
ALDIS mobile Gewitterkarte für Steiermark
Druckversion Druckversion | Sitemap

© Feuerwehr Gröbming, Horstigstrasse 122, 8962 Gröbming,

Telefon/Fax +43 3685 23010,

E-Mail: kdo.023@bfvli.steiermark.at