Busunfall auf der B320

Zu einem Großalarm von Einsatzkräften ist es heute gegen 10 Uhr an der B320 zwischen Gröbming und Pruggern gekommen: 

 

Ein Fernreisebus mit ca. 30 Passagieren kam aufgrund der wetterbedingt schlechten Fahrbahnverhältnisse von der Straße ab und stürzte daraufhin mehrere Meter über eine Böschung. Der Bus kam daraufhin auf der Seite zu liegen.

 

Sofort nach dem Unfall wurden insgesamt 6 Feuerwehren zur Unfallstelle alarmiert, da noch keine Informationen über Anzahl der Verletzten oder eingeklemmten Personen verfügbar waren. Aufgrund der Nähe zu unserem Löschbereich waren wir sehr früh an der Unfallstelle, so wurde auch die Feuerwehr-Einsatzleitung durch die FF Gröbming übernommen.

 

Eine Vielzahl an Personen konnte sich selbstständig aus dem Bus befreien, anderen wurde hierbei geholfen. Da nicht bekannt war, ob Personen unter dem Bus eingeklemmt wurden, wurde dieser in Zusammenarbeit mit HLF3 Haus und SRF Schladming aufgerichtet. Mehrere verletzte Unfallopfer wurden dem Roten Kreuz übergeben, die nach der Erstsichtung unverletzten Passagiere wurden durch mehrere MTFs ins Rüsthaus Pruggern verbracht, wo sie durch LFA Dr. Rampler sowie einem Sanitäter der FF Gröbming weiter untersucht und betreut wurden. Nach ersten Erkenntnissen waren bei dem Unfall zum Glück keine Schwerverletzten oder Todesopfer zu beklagen.

 

Ein großer Dank ergeht an alle beteiligten Einsatzorganisationen für die rasche und effiziente Hilfeleistung bei äußerst erschwerten Bedingungen.

 

Im Einsatz waren:

FF Gröbming mit LFB-A, WLF-K und MTF-A sowie 15 Mann

FF Assach

FF Haus i.E.

FF Mandling

FF Pruggern

FF Schladming

Landesfeuerwehrarzt Dr. Rampler

Rotes Kreuz mit 10 RTW, 1 LKW sowie einem NEF

C14 mit 1 NA

Praktischer Arzt

Polizei Gröbming

Straßenmeisterei

ZAMG-Wetterwarnungen
ALDIS mobile Gewitterkarte für Steiermark
Druckversion Druckversion | Sitemap

© Feuerwehr Gröbming, Horstigstrasse 122, 8962 Gröbming,

Telefon/Fax +43 3685 23010,

E-Mail: kdo.023@bfvli.steiermark.at