Übungen 2013

Abschnittstag Gröbming - Schladming 2013

Alarmübung: Brand  im Kindergarten Gröbming

Am Mittwoch, 26.06.2013 um 09:06 Uhr wurde die FF Gröbming zu einem Brand in der Bibliothek des Kindergarten Gröbming  gerufen. Sofort rückten die Einsatzkräfte mit TLFA 4000 und MTFA zum Einsatzort aus. Auf der Anfahrt zum Einsatzort wurde über Funk die Feuerwehr Gröbming – Winkl und das Rote Kreuz angefordert.  Die inzwischen von den Betreuerinnen evakuierten Kinder wurden ins Seniorenzentrum, welches sich gleich nebenan befindet, in Sicherheit gebracht. 34 Kinder und 3 Kindergärtnerinnen sind im Obergeschoss eingeschlossen. Mit schwerem Atemschutz und unter Einsatz des Drucklüfters konnte der Brand rasch lokalisiert werden. Die ersten Kinder und Tanten wurden mittels Fluchthauben aus dem Verrauchten Gebäude in Sicherheit gebracht und dem Roten Kreuz Gröbming übergeben. Nach erfolgreicher Belüftung des Kindergartens konnten die restlichen Kinder ohne Gefahr den Kindergarten verlassen.

 

Gott sei Dank handelte es sich nur um eine Alarmübung.

Teilabschnittsatemschutzübung

Am 14. Juni 2013 fand in Gröbming – Winkl die Teilabschnittsatemschutzübung statt. Als Übungsort wurde ein kleiner Stollen in den Öfen abgedichtet und mit Strohfeuer verraucht, so wurden reale Übungsbedingungen geschaffen.

Alarmübung im Seniorenzentrum Gröbming

Am 01. Juni 2013 um 14:32 Uhr heulten in der Umgebung einige Sirenen. Grund dafür war eine großangelegte Übung im Seniorenzentrum Gröbming. Die Feuerwehren Gröbming, Gröbming – Winkl, Michaelerberg, Mitterberg, und Stein an der Enns, sowie das Rote Kreuz Gröbming und die Polizei Gröbming nahmen an der Übung teil.

 

Übungsannahme ist ein ausgedehnter Zimmerbrand im Bereich der Patientenzimmer im Südflügel, 7 Personen eingeschlossen. Die Zimmer wurden künstlich Verraucht bis der Alarm losging.

 

Nach Eintreffen der ersten Feuerwehr wurde mit der Erkundung begonnen, die Atemschutztrupps begannen mit der Menschenrettung über das Stiegenhaus sowie über die zweiteilige Schiebeleiter. Die Brandbekämpfung wurde im Erstangriff mit Feuerlöschern durchgeführt, inzwischen wurde die Hochdruckleitung vor dem Haus vorbereitet. Nach ca. einer Stunde wurden alle Vermissten Personen gerettet und die Übung konnte erfolgreich beendet werden.

Großbrand-Simulation im Landmarkt Gröbming

Während einer Mitarbeiterbesprechung schlug am 17. Mai 2013 gegen 20:30 Uhr der Brandmeldealarm beim Landmarkt in Gröbming an. Mit Ausnahme des Marktleiters Josef Pehab war bewusst niemand der Mitarbeiter informiert, um die Übung so realistisch wie möglich zu halten.

 

Verschiedene Räume wurden solange künstlich verraucht, bis der Alarm losging. Die Übungsannahme lautete: „Brand bei Landmarkt Gröbming, 33 Leute sind eingeschlossen, Fluchtwege durch starke Rauchentwicklung versperrt.“

 

Drei Feuerwehren“ FF Gröbming, FF Gröbming-Winkl und FF Mitterberg“ waren mit insgesamt 30 Mann im Einsatz. Unter Einsatz von schwerem Atemschutz und mittels Wärmebildkamera wurden die eingeschlossenen Mitarbeiter aufgespürt und mit Rettungshauben aus dem Verrauchten Gebäude gerettet.

 

„Obwohl wir bald wussten dass es sich um eine Übung handelt, verbreitete sich dennoch eine gewisse Aufregung. Nachdem simuliert wurde dass wir eingeschlossen sind,  mussten wir im Besprechungsraum ausharren. Da werden die Minuten zu Stunden“, meint eine noch leicht geschockte Mitarbeiterin.

 

„Wir haben wichtige Erkenntnisse für den Ernstfall erfahren. Mein Dank gilt den Florianijüngern, die rund um die Uhr für einen Einsatz bereit sind“, meint Josef Pehab, Martkleiter von Spar Gröbming. Kommandant ABI Gerd Bartl bedankt sich bei seinen Kameraden und den Mitarbeitern von Landmarkt und schließt die Übung um 22:15 Uhr ab.

Teilabschnittsatemschutzübung

AS - Übung am 15.02.2013 um 19:00 Uhr

 

Die Feuerwehr Gröbming bekam den Auftrag zur Ausarbeitung und Durchführung der Teilabschnittsatemschutzübung im Abschnitt Gröbming. Als Übungsobjekt wurde ein altes Autohaus  genutzt. Die Übung wird im Stationsbetrieb aufgebaut. Die Feuerwehren Gröbming, Gröbming – Winkl, Pruggern, Mitterberg und St. Martin am Grimming nahem an der Übung teil.

 

Die Übungsannahme war:

 

1.)  Brand im ersten Stock - Küchenbereich; Aufbau einer C – Löschleitung über das Stiegenhaus bis vors Brandobjekt, danach Wassermarsch mit Rücksichtnahme auf den Reserveschlauch.

 

2.)  Brand im ersten Stock – Schlafzimmer; Aufbau einer C – Löschleitung über 2 teilige Schiebeleiter bis vors Brandobjekt, danach Wassermarsch mit Rücksichtnahme auf den Reserveschlauch.

 

3.)  Suche von Vermissten Kindern im Keller des Gebäudes mit Nullsicht.

ZAMG-Wetterwarnungen
ALDIS mobile Gewitterkarte für Steiermark

Druckversion Druckversion | Sitemap

© Feuerwehr Gröbming, Horstigstrasse 122, 8962 Gröbming,

Telefon/Fax +43 3685 23010,

E-Mail: kdo.023@bfvli.steiermark.at